Ein Marionetten-Schaf

Ein Marionetten-Schaf

Schafe passen gut in die Advents- und Weihnachtszeit. Es gibt unzählige Bilderbücher, in denen Schafe vorkommen oder sogar die Hauptrolle spielen.
Ich möchte euch zeigen, wie ihr mit einfachen Materialien eine
Schaf-Marionette herstellen könnt.
Das hier benutzte Marionetten-Kreuz des kleinen Schafes bewirkt, dass es seinen Kopf heben und absenken kann. Es kann den Kopf schütteln oder zustimmend nicken. Eine einfachere Variante wäre, das Schäfchen an nur einem Führungsstab zu befestigen (ein Faden am Rücken, ein Faden am Kopf). Dafür braucht es nur einen Rundstab, aber der Kopf kann bei dieser Bauweise nicht separat bewegt werden.
Auch Kindergartenkinder können bei dieser Marionette das meiste selber machen. Einzig beim Zusammensetzen und Aufhängen werden sie Hilfe benötigen.
Ich stelle mir gerade vor, wie hübsch es ausieht, wenn 20 Schäfchen über den Boden hüpfen und dabei ein Lied blöcken…….

Ein Marionetten-Schaf entsteht – viel Vergnügen!

Was du alles brauchst:

  • 2 Klorollen
  • etwas Karton für die Abdeckung der Rollen
  • Malertape
  • Schafwolle, z.B von https://www.spycher-handwerk.ch/online-shop/wolle/
  • 4 kleine Holzrondellen oder Holzperlen für die Füsse
  • Leim
  • Schere
  • Faden oder Garn für die Aufhängung
  • Wolle für die Beine
  • 2 kleine Stecknadeln für die Augen
  • 1 Vierkantholz
  • 1 Nagel
  • 1 spitze Wollnadel
  • etwas Filz für die Ohren
  • einen Bohrer
Was du alles brauchst, um ein Marionettenschaf zu basteln

Der Kopf

Beginne mit dem Kopf des Schafes. Schneide dafür eine Klorolle auf, drehe sie zu einem Trichter und fixiere ihn mit einem Klebeband. Schneide die Spitze und den hinteren Rand weg, so das der Kopf ca 5cm lang ist. Verschmälere die Schnauze etwas, indem du den Karton nach innen faltest und mit Klebeband fixierst.

Jetzt schneidest du aus Karton ein Rondell aus, das genau auf den Hinterkopf passt. Bevor du es festklebst, ziehst du mit Hilfe der Wollnadel eine Stück Garn durch das Rondell und machst es auf der Innenseite fest. Danach kannst du aus Filz die Ohren ausschneiden und an den Seiten festkleben.

Beine und Körper

Nun kannst du mit Wolle eine Kordel von ca 70cm drehen. Für die Beine brauchst du 2 Teile à 18cm (Knopf eingerechnet). Das Reststück kannst du für den Schwanz verwenden.
Mache nun bei der Klorolle an passender Stelle 4 Einschnitte, schiebe die Kordelstücke hinein und klebe sie innen fest. Achte darauf, dass alle Beine gleich lang sind. Klebe zur Sicherheit die Einschnitte mit Malertape zu.

Bringe jetzt den Führungsfaden am Körper an. Er sollte mindestens 160cm lang sein. Dunkle Fäden werden vom Zuschauer weniger wahrgenomen und sind deshalb besser geeignet. Der Faden wird mit der spitzen Wollnadel eingezogen. Wie beim Kopf kannst du den Körper danach mit 2 Kartonrondellen verschliessen.

Das Schaf bekommt endlich Wolle

Kopf und Körper werden rundum mit kleinen Wollflöckchen beklebt.
Wenn alls gut getrocknet ist, wird der Kopf mit Hilfe das Wollnadel am Körper festgeküpft. Mach den Hals nicht zu kurz, sonst kann das Schaf kein Gras vom Boden fressen. Wenn der Halsfaden stört, kannst du ihn mit etwas Wolle umwickeln.

Danach wird am Kopf, hinter den Ohren, der zweite Führungsfaden eingezogen (Länge 160cm).
Für die Augen bestreichst du die Stifte der Stecknadeln mit etwas Leim und steckst sie in den Kopf.

Das Marionettenkreuz

Für das Marionettenkreuz brauchst du 2 Vierkanthölzer (14cm +10cm). Bohre am vorderen Ende des längeren Hölzchens ein Loch und versenke darin einen kleinen Metallstift. Du kannst dazu einem Nagel den Kopf abknipsen. In der Mitte des 2. Hölzchens bohrst du ein Loch, das etwas grösser als der Nagel ist. So kannst du die Kopf-Traverse beim Spiel einfach aushängen.

Knüpfe jetzt alle Fäden am Kreuz fest. Die Kopffäden werden an der kurzen Traverse und die Körperfäden am längeren Holz befestigt. Die Länge der Fäden wird von der Grösse des Spielers bestimmt.
Am gelben Band kannst du die Marionette zur Aufbewarung sicher aufhängen.

Jetzt werden alle Fäden am Kreuz festgeknüpft

Ganz am Schluss klebst du die 4 kleinen Holzrondellen als Füsse fest oder nähst eine Holzperle an jedes Bein.
Die Füsse geben den Beinen etwas Gewicht und der Spieler nimmt viel besser wahr, wenn das Schaf Bodenkontakt hat.

Und wenn dir die Zeit für den Bau des kleinen Schafes bis Weihnachten nicht mehr reicht, dann gibt es halt ein Osterschäfchen.

Gutes Gelingen!
Eli

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen