Einen Hasen als Tisch-Marionette basteln

Hasen-Marionette basteln

In diesem Blogbeitrag möchte ich dir zeigen, wie du eine Hasen-Tischmarionette basteln kannst.

Dieser kleine Hase kann wunderbar über Stock und Stein hüpfen. Er kann auf die Hinterbeine stehen, aufsitzen und seinen Kopf in alle Richtungen drehen. Kopf und Beine sind wie bei einer Marionette mit Faden am Körper befestigt. Geführt wird die Figur an zwei Stäben, die am Kopf und am Rücken angebracht sind.

Was du dafür brauchst:

  • Zeitungspapier
  • Malertape (Abdeckband)
  • Kleister
  • Seidenpapier
  • Karton für die Beine, Halbkarton für die Ohren
  • Wachsmalstifte
  • Festen Faden oder Garn
  • einige kleine Holzperlen für die Gelenke, evt 2 grössere Perlen für den Abschluss der Führungsstäbe
  • Leim
  • Lange Nadel, um die  Körperteile zu durchstechen
  • Kleine Ahle (Stüpferli)
  • 2 dünne Stäbe, z.B. Rundstab, Grillspiesse
was du brauchst,um den Osterhasen zu basteln

Formen der Körperteile

Beginne damit die Körperteile Kopf, Bauch und Schwänzchen aus Zeitungspapier zusammen zu knüllen. Drücke sie fest zusammen und umwickle sie dann  mir Malertape. Forme sie nicht zu gross, sonst kannst du sie später nicht mehr mit der Nadel durchstechen.

Mein Hase hat folgenden Masse: Kopf 5cm, Körper 10cm, Schwänzchen 2,5cm

3 Körperteile aus Zeitungspapier zusammen knülle

Papier-Maché

Jetzt kannst du etwas Kleister anrühren und alle Teile mit Seidenpapier bekleben.

Gut trocknen lassen!

Mit Hilfe von Kleister werden alle Körperteile beklebt

Beine und Ohren

Zeichne auf einem Karton Vorder- und Hinterbeine auf und schneide sie aus.

Kleinere Kinder arbeiten hier am besten mit dm Stüpferli.

Für die Ohren verwendest du besser einen etwas dünneren Karton, z.B. Fotokarton.

Danach werden alle Teile mit Wachsmalstiften bemalt.

Ohren und Beine werden auf Karon aufgezeichet

Kopf, Bauch und Schwänzchen aneinander fügen

Bringe am Kopf mit einem scharfen Messer zwei kleine Schnitte an. Falte nun die Ohren am unteren Rand zusammen und klebe sie in die Schlitze.

Nimm dann ein Stück Garn, mach am einen Ende einen Knoten und fädle mit der langen Nadel die drei Körperteile auf.

Mit der langen Nadel die Körperteile zusammen "nähen"

Damit sich der Hase gut bewegen lässt, darf der Faden nicht gespannt sein. Es sieht hübscher aus, wenn du zwischen  Bauch und Kopf einige Perlen auffädelst.

Da wo die Nadel aus dem Kopf austritt, machst du wieder einen Knoten. Darüber wird später die Nase geklebt.

Fädle einige Perlen für den Hals auf

Die Beine werden befestigt

Wieder mit der langen Nadel werden jetzt die Beine befestigt. Die Perle zwischen Bauch und Bein macht, dass sich die Beine besser bewegen lassen.

jetzt werden die Vorder- und Hinderbeine befestigt

Das Gesicht gestalten und die Führungsstäbe anbringen

Jetzt brauchst du nur noch Augen und Nase auszuschneiden und aufzukleben.

Für die beiden Führungsstäbe bohrst du mit der Ahle je eine Loch in Kopf und Bauch. Fülle etwas Leim in jedes Loch und stecke die Stäbe hinein.

Die beiden Holzperlen ermöglichen ebenfalls ein einfacheres Führen der Marionette.

Jetzt ist die Osterhasen-Tischmarionette fertig
und schon einen Freund gefunden

Und schon sind sie zu zweit! Sie erzählen sich Geschichten, hoppeln um die Wette, schlagen Haken, verstecken sich im Gebüsch und………………bemalen vielleicht auch wunderschöne Ostereier.

Gutes Gelingen!           Eli

2 hasen im Kindergarten
2 Hasen beim arottenschmaus im Bäbiegge
Die Hasenmarionette versteckt die Ostereier
Hasen-Tischmarionetten beim Theterpielen

Diese hübschen kleinen Hasen entstanden im Kindergarten und wurden nach der Fertigstellung sofort zum Theaterspielen benutzt.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Woow Eli du Künstlerin.
    Ich liebe deine Figuren, welche du mit Liebe herstellst!!!!
    Meine Frau „Kneubühler auf dem Pelatisessel“erinnert mich an meine Führungsgrundsätze.
    Jeden Tag eine Augenweide.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen