Wir basteln einen Osterhasen

Wir basteln einen Osterhasen

Heute möchte ich einen Beitrag für Kinder machen. Ich glaube nämlich, dass es nicht ganz einfach für euch ist, den ganzen Tag im Haus zu verbringen. Bestimmt fehlen euch eure Freunde, die Gespräche auf dem Pausenplatz und das gemeinsame Spiel. Ersetzen kann ich das alles nicht, aber ich habe da eine Idee, wie ihr eure Zeit ausfüllen könnt:


Wir basteln einen Osterhasen.

Was du dafür brauchst:

Für diese Hasen braucht es eigentlich nur zwei Dinge: alte Zeitungen und eine Rolle Maler-Krepp (Abdeckband)

Wir basteln einen Osterhasen

Falls du kein Maler-Krepp hast, frage deine Eltern, ob sie dir von ihrem nächsten Einkauf eine Rolle mitbringen.
Maler-Krepp gibt es in grösseren Lebensmittelgeschäften und eine alte Zeitung findest du bestimmt irgendwo bei dir zuhause.

Beginne damit, vom Klebeband verschieden lange Streifen abzureissen und klebe sie an die Tischkante. Versuche danach die Streifen noch  1- bis 2-mal zu teilen.

Nimm jetzt ein Stück von der Zeitung und knülle es so zusammen, dass eine Eiform entsteht. Dieses Ei wird der Hasenbauch.

Wir basteln einen Osterhasen

Drücke den Bauch fest zusammen und umwickle ihn mit Klebeband.

Wir basteln einen Osterhasen

Mache dasselbe mit einem etwas kleineren Zeitungspapier.

Wir basteln eine Osterhasen

Mit Hilfe von schmalen Klebestreifen kannst du jetzt den Kopf am Bauch festkleben. Bringe die Klebestreifen rundherum an, damit der Kopf richtig gut hält.

Wir basteln einen Osterhasen

Forme jetzt die Beine. Für die Füsse an den Hinterbeinen musst du einfach die Papierrolle etwas umknicken.

Wir basteln einen Osterhasen

Mit schmalen Klebestreifen alle vier Beine umwickeln.

Wir basteln einen Osterhasen

Drücke bei allen vier Beinen die Enden flach (ich habe das mit meinen Zähnen gemacht 🙂
Jetzt kannst du alles gut festkleben. Schiebe das Klebeband auch in die Zwischenräume zwischen Bauch und Beine.

Wir basteln einen Osterhasn

Jetzt das Stummelschwänzchen zusammenknüllen und umwickeln. Klebe das Schwänzchen ganz unten am Rücken fest, so hast du ein „drittes Bein“ und dein Hase kann alleine stehen.

Wir basteln einen Osterhasen

Klebe jetzt 5 Schichten Klebeband zusammen und schneide 2 Ohren aus.

Wir basteln einen Osterhasen

Danach werden die Ohren am unteren Ende zusammengefaltet und an den Kopf geklebt.

Wir basteln einen Osterhasen

So, nun hast du es fast geschafft. Der kleine Hase braucht nur noch Augen, Nase und Mund. Ich habe dafür einen Farbstift und einen wasserfesten Filzstift verwendet.

Und kaum hatte er einen Mund, beklagte er sich schon, dass er ganz alleine wäre und gerne eine Freundin und einen Freund hätte.
Also habe ich noch einmal von Vorne angefangen und ihm seinen Wunsch erfüllt.

Wir basteln einen Osterhasen

Et voilà – da waren sie zu dritt!

Wir basteln einen Osterhasen

Etwas bleich sind sie schon, die drei Freunde. Ich überlege schon die ganze Zeit, wie ich sie farbiger machen könnte. Vielleicht kommt mir bis morgen ja noch eine Idee.

Falls dir meine Osterhasen-Bastelanleitung gefällt und du auch einen solchen Hasen bastelst, mach doch ein Foto davon und schick es mir. Wenn du möchtest, werde ich dein Bild in diesem Beitrag veröffentlichen. Schicke das Bild an: montebarca@bluewin.ch

Und jetzt viel Vergnügen beim Knüllen und Kleben!

Mit Hasenohrengrüssen Eli

Drei Tage später.......

Max wollte unbedingt einen Pulli und eine Hose.
Aus einer bunten Zeitschrift habe ich zwei Seiten heraus gerissen und in kleine Stücke geschnitten. Mit etwas verdünntem Weissleim habe ich Max die Papierfitzelchen aufgeklebt.

Blümlein wünschte sich ein hübsches Kleid. Das gelbe Netz, in dem ich meine Zitronen gekauft habe, hat sich wunderbar verwandeln lassen.

Fränzchen wollte keine Kleider. Er sei schliesslich ein Hase und sein Fell sei ihm Kleid genug. Aber über ein paar Flecken hat er sich trotzdem gefreut.

Max
Blümlein
Fränzchen

Noch eine kleine Anmerkung zum Schluss: Ich habe für die Herstellung dieser kleinen Hasen wenige Materialien verwendet und vorallem lauter Sachen, die wohl fast in jedem Haushalt aufzutreiben sind. Wahrscheinlch habt ihr noch ganz andere Ideen, was aus all den Kartonrollen, Schachteln, Papierfetzen, Plastiksäcken, Milchpackungen, Kaffeekapseln, Altkleidern, leeren Shampooflaschen usw. entstehen könnte.

Also los – und viel Spass!

Schreibe einen Kommentar